Karvinen

Der wahre Luxus ist der, dem man den Luxus nicht ansieht. Der nicht protzt, glitzert oder laut kreischt, sondern dezent und auf leisen Sohlen läuft. Weil er den Lärm gar nicht nötig hat. Wer die Mode von Annikki und Kati Karvinen kennt, wird wissen, von welchem Luxus hier die Rede ist. Annikki hat 1968 begonnen, Mode in einem ganz eigenen, skandinavischen, grafischen Stil zu entwerfen. Ihre Tochter Kati hat die Marke 2008 übernommen und das Label mit viel Feingefühl noch einmal weiterentwickelt.
Das Design eines Karvinen Stückes ist schon immer einzigartig und wiedererkennbar gewesen. Mit dieser Idee und ihrer Umsetzung gelang der Gründerin, was in der Modebranche nicht häufig passiert: Die kleine Marke schaffte es in kurzer Zeit, internationale Bekanntheit zu erreichen. Und das, obwohl sie die Modewelt von der Mitte Finnlands aus erobern musste, und nicht etwa aus Mailand oder Paris. Mit den heutigen Kollektionen inszenieren sich Frauen selbstbewusst und auf jedem Parkett stilsicher, oder sie setzen im Alltag die Akzente, mit denen sie beinahe unauffällig in den Mittelpunkt rücken.

Es gibt noch ein Merkmal, für das der Name Karvinen von Beginn an steht: In Zeiten, in denen Begriffe wie Nachhaltigkeit und Transparenz noch lange nicht im Anforderungskatalog der Kundinnen standen, waren sie für die Gründerin unerlässlich. Kleine lokale Werkstätten – mittlerweile EU-weit – produzieren sorgfältig und zu fairen Bedingungen, die Stoffe selbst sind ausgesucht und handgewebt. Ein wirklich schönes Stück Finnland!
Karvinen

Filter