Hofius

Es gibt viele Motivationen, sich mit der Fertigung von Mode zu beschäftigen. Familie Hofius hat eine vergleichsweise einfache und überzeugende: Ihre Stücke sollen in jedem Damen-Kleiderschrank einen dauerhaften Platz finden – und nicht aufgrund eines vermeintlichen Zeitgeists schon nach kurzer Zeit wieder aussortiert werden.
Die Eckpfeiler dieser Philosophie hingegen sind vielfältig. Angefangen beim Material, das kompromisslos zum Besten gehört, aus dem man Mode überhaupt machen kann. Baum- und Schurwolle sind bio-zertifiziert, was den Einsatz zum Beispiel von Pestiziden oder die Massentierhaltung von Schafen ausschließt. Verarbeitet werden die Garne in ausgewählten Betrieben in Deutschland und Polen, viele Arbeiten machen Familie Hofius und ihre Mitarbeiter auch selbst. Mit der Hand und in Ruhe – slow fashion, wie sie es nennen.

Die Strickjacken sind zudem in Schnitt, Farbe und Musterung so zeitlos, dass sie eben nicht aus der Mode kommen, sondern zu einem dauerhaften Begleiter werden. Dabei gibt es sie in zurückhaltend und uni ebenso wie in fröhlichem Bunt und fantasiereichen Mustern. In dieser Kombination aus stilistischer und qualitativer Beständigkeit sind die Jacken nicht nur eine echte Freude für ihre Trägerinnen. In deren Kleiderschränken erleben die guten Stücke tatsächlich mit überlegener Gelassenheit das Kommen und Gehen vergänglicher Kleidungsstücke und werden – bestätigten Berichten zufolge – immer auch mal mit den Worten „schön, dass ich dich noch hab!“ begrüßt.
Hofius

Filter